Youtube: Kalibrierungsmakro

UMBAU:

Aufgrund des separaten Shaketune wird die Konfiguration aufgeteilt. Diese betrifft nunmehr eine All-in-One Kalibrierungsdatei für die Flow und PA Makros sowie das separate Shaketune. Dieses Video ist somit veraltet und sollte nicht mehr genutzt werden.

VERALTET:  https://youtu.be/WPEqDEZ3IJo

Vielmehr ist dieses Video nun zu nutzen:

NEU: Kalibrierungsmakro 3.0

In diesem Tutorial wird die Installation und Nutzung des Kalibrierungsmakros gezeigt. Vielen Dank an die Autoren und Unterstützer:

Félix Boisselier: https://github.com/Frix-x

Hardware

Das Kalibrierungsmakro umfasst eine Ressonanzmessung. Dafür wird ein ADXL benötigt. Für Anfänger ist dieser USB ADXL zu empfehlen:

USB-ADXL

Hardware:
https://de.aliexpress.com/item/1005005182131890.html

image.png


Installationsanleitung:
https://book.cryd.de/books/dokumente/page/tutorial-adxl345-einrichten

Alternativ lässt sich auch dieser ADXL nutzen.  Dieser wird über die GPIO-Leiste angeschlossen:

GPIO-ADXL

Hardware:
https://www.roboter-bausatz.de/p/gy-291-accelerometer-mit-adxl345-chip

image.png

Installationsanleitung:
https://book.cryd.de/books/dokumente/page/tutorial-adxl345-einrichten

Voraussetzungen

Dieses Makro ist darauf ausgelegt, dass sich die Klipper Konfigurationsdateien im  Ordner home/pi/printer_data/ befinden.

Sollten sich die Konfigurationsdateien in diesem Ordner  home/pi/klipper_config/ befinden bzw. sind im Order /printer_data nur Verlinkungen auf den Ordner /klipper_config vorhanden, ddann ist dieses Makro nur mit mehreren Anpassungen nutzbar. Dies ist manuell vorzunehmen und kann hier nicht weiter beschrieben werden.

Es empfiehlt sich die Ordnerstruktur neu aufzubauen. Dazu ist notwendig, Klipper komplett neu zu installieren. Ein Update erzeugt nur Verlinkungen.

Installation

 Zunächst müssen die benötigten Files auf den Raspberry Pi installiert werden. Dazu kann folgender Befehl genutzt werden.

Es sind vier Befehle (im Video wurden noch drei genannt). Der vierte installiert noch benötigte Bibliotheken.

wget -P ~/printer_data/config https://github.com/cryd-s/klipper_scripts/raw/main/calibration_3.0/calibrate.cfg

wget -P ~/printer_data/config https://github.com/cryd-s/klipper_scripts/raw/main/calibration_3.0/usb_adxl.cfg

sudo apt update && sudo apt install python3-venv libopenblas-dev libatlas-base-dev -y

wget -O - https://raw.githubusercontent.com/Frix-x/klippain-shaketune/main/install.sh | bash

Ist die Installation erfolgreich, so sind nach einer Aktualisierung der Mainsail-Oberfläche folgende Inhalte zu sehen:

m.png

Zum Schluss muss die calibrate.cfg und die Shaketune Dateien eingebunden werden:

[include K-ShakeTune/*.cfg]
[include calibrate.cfg]

Dies kann in die moonraker.conf eingespielt werden, damit die Ressonanztools einfach aktualisiert werden können

## Klippain Shake&Tune automatic update management
[update_manager Klippain-ShakeTune]
type: git_repo
origin: https://github.com/Frix-x/klippain-shaketune.git
path: ~/klippain_shaketune
virtualenv: ~/klippain_shaketune-env
requirements: requirements.txt
system_dependencies: system-dependencies.json
primary_branch: main
managed_services: klipper
KIAUH installieren (wenn noch nicht vorhanden)

Mit folgendem Kommando wird KIAUH installiert

cd ~
git clone https://github.com/th33xitus/kiauh.git
Shell Command installieren

Die Installation wird über KIAUH vorgenommen.

Zunächst wird Kiauh geöffnet

cd ~
./kiauh/kiauh.sh

Wähle 4 (Advanced)

KIAUH Menü

image.png

Wähle 8 (G-Code Shell Command)

KIAUH Menü

image.png

Bestätige mit Y

KIAUH Menü

image.png

Bestätige die Frage, ob eine Beispieldatei angelegt wird mit ja.

Schließe KIAUH mit B und danach Q

Kalibrierungsdateien einrichten

Als nächstes müssen die Dateien druckerspezifisch eingerichtet werden.

Diese calibrate.cfg beinhaltet alle Druckmakros. Es ist wie folgt aufgebaut:

    1. Calibrate (beinhaltet den Verweis auf euer Start- und Endmakro)
    2. PA Makro (beinhaltet die Kalibrierung des Pressure Advance)
    3. FLOW Makro (beinhaltet die Kalibrierung des Extrusion Multiplier)
1. Startmakro

Mit diesem Makro wird vor dem Test der Aufruf des Flow oder PA Test, das individuelle Start_Print Makro aufgerufen. Hier ist die Bed und Extrudertemperatur bereits eingetragen. Benötigt eurer Startmakro weitere Paramter, so sind diese hier einzutragen.

Alternativ kann das Flow und PA Makro direkt aufgerufen werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass vorher alle Schritte manuell durchzuführen sind (Home, QGL, Aufheizen, etc.)

image.png


2. PRESSURE ADVANCE Makro

Die Parameter, die beim Aufruf des Makros PRESSURE_ADVANCE_CALIBRATION zur Verfügung stehen, sind hier zu finden:

Parameter Standardwert Beschreibung
DO_RAFT 1 druckt eine "Basis", um das Testgitter zu stützen (bessere Haftung des Bettes und leichtere Entfernung am Ende)
START 0.02 PA-Wert zum Starten
INCREMENT 0.005 PA-Wert, der für jedes folgende Band erhöht wird
EXTRUSION_MULTIPLIER 1.25 wenn Raft aktiviert, 1.5 wenn deaktiviert Extrusionsmultiplikator, der auf die Druckzeilen im Band angewendet wird
PRINT_SIZE 120 maximale Breite/Höhe, in mm, die der Test nutzen kann. Das Modell wird in der Mitte des Bettes gedruckt.
BANDS_LIMIT 999 optional kann die Anzahl der Bänder auf diese Weise begrenzt werden. Ansonsten werden so viele Bänder gedruckt, wie in die angegebene GRÖSSE passen.
LINES_PER_BAND 6 Anzahl der Zeilen pro Band. Die Hälfte davon sind Kontrollzeilen, die andere Hälfte sind Testzeilen.
LINE_SPACING 0.4 Abstand zwischen den einzelnen Zeilen eines Bandes
PURGE_MM 8 mm Filament, das vor dem Druckstart zum Druckstart geschoben wird (kann 0 sein, um zu deaktivieren)
RAFT_SPEED 80 Vorschubrate (in mm/s) für den Druck des Rafts
CONTROL_SPEED 30 Vorschubgeschwindigkeit (in mm/s) für den Druck der "Kontroll"-Linien in einem Band
OUTER_SPEED 40 Vorschub (in mm/s) für den Druck des äußeren Teils der "Test"-Zeilen in einem Band
INNER_SPEED 80 Vorschubgeschwindigkeit (in mm/s) für den Druck des inneren Teils der "Test"-Zeilen in einem Band
TRAVEL_SPEED 200 Vorschubgeschwindigkeit (in mm/s) für schnelle Verfahrbewegungen
RETRACT_LENGTH 0.6 Rückzugslänge in mm (verwenden Sie Ihren eigenen Rückzugswert für das Filament)

 

3. FLOW Makro

Die Parameter, die beim Aufruf des Makros FLOW_MULTIPLIER_CALIBRATION zur Verfügung stehen, sind hier zu finden:

Parameter Standardwert Beschreibung
DO_RAFT 1 druckt eine "Basis", um die Schale zu stützen (bessere Bett-Haftung und leichteres Entfernen am Ende)
DO_RETRACT 0 Rückzug aktivieren/deaktivieren. Standardmäßig deaktiviert, um einen konstanten Fluss zu gewährleisten, kann aber bei Problemen mit dem Druck aktiviert werden.
PRINT_SIZE 40 Größe in mm, die für den Test auf dem Bett verwendet wird. Das Modell wird in der Mitte des Bettes gedruckt.
HEIGHT 15 Höhe in mm der gedruckten Schale
CORNER_RADIUS 8 Außenradius, der in den Ecken der Schale verwendet wird, um die Geschwindigkeit zu glätten und zu versuchen, einen konstanten Fluss über den Druck zu halten.
PERIMETERS 2 Anzahl der Perimeter, die zum Drucken der Schale verwendet werden. Wenn 1 Perimeter verwendet wird, ist es zwingend erforderlich, ein Mikrometer zum Messen zu verwenden: am besten ist es, >=2 zu verwenden.
FAN_SPEED 20 Prozentualer Anteil des Teillüfters, der für den Druck verwendet werden soll (wird nach dem Rafting eingesetzt)
EXTRUSION_MULTIPLIER 1.00 Extrusionsmultiplikator, der auf den Druck angewendet werden soll (verwenden Sie etwas, das dem realen Wert nahe kommt)
FILAMENT_DIAMETER 1.75 Durchmesser des aktuell im Gerät geladenen Filaments
EXTRUSION_WIDTH 0.4 Breite einer Extrusionslinie (als Ziel). Die Verwendung von 75-100% des Düsendurchmessers ist ein sicherer Wert.
LAYER_HEIGHT 0.2 Schichthöhe des Drucks. Vermeiden Sie einen zu kleinen Wert und versuchen Sie, in der Nähe von 0,5 * Düsendurchmesser zu bleiben.
CONTROL_SPEED 80 Vorschubgeschwindigkeit (in mm/s) für den Druck der Schale
RAFT_SPEED 60 Vorschubgeschwindigkeit (in mm/s) für den Druck des Floßes
TRAVEL_SPEED 200 Vorschubgeschwindigkeit (in mm/s) für schnelle Fahrbewegungen
Z_LIFT_SPEED 20 Vorschub (in mm/s) für Z-Lift-Bewegungen (grundsätzlich Z-Hop und Z-Ausrichtung)
RETRACT_SPEED 50 Vorschub (in mm/s) für Rückzug und Rückzug von Filamenten
RETRACT_LENGTH 0.5 Rückzugslänge in mm (verwenden Sie Ihren eigenen Rückzugswert für das Filament)
PURGE_MM 1 Menge des Filaments, um den Druck vor dem Drucken der Hauptlinie zu initiieren (kann 0 sein oder deaktiviert werden)
Kalibrierungsmakros nutzen

Im folgenden werden die jeweiligen Makros erklärt.

Durch die calibration.cfg  und die Shaketune Makros sind folgende Schaltflächen nutzbar: